Kategorie: fs35

Die Flügel sind dran !

Die Flügel sind dran! Wir waren in den letzten Monaten schwer damit beschäftigt die strukturellen Innenausbauten extern in nach 3D-Scan-Daten gefrästen Formen im Vakuum-Infiltrationsverfahren zu bauen und haben nun sämtliche Teile positioniert und eingeklebt. Wurzelrippen, vordere und hintere Querstege, Anwinkelungen, Inserts, Handloch- und Fahrwerksöffnungen sind genaustens per 3-Achs-Laser nach CAD Daten gesetzt. Parallel sind wir dabei mit unserem Belastungs-…
Weiterlesen

Video der Vakuuminfiltration des hinteren CFK-Querstegs

Vakuuminfiltration des hinteren CFK-Querstegs Stück für Stück geht es voran. Gestern Abend haben wir einen der hinteren CFK-Querstege infiltriert. Der Steg nimmt nachher einen großen Teil der Fahrwerkslasten auf und verteilt diese auf die umliegende Struktur. Bei der Vakuuminfiltration werden die Gewebelagen des Bauteils trocken übereinandergelegt und dann mit einer Folie luftdickt verpackt. Eine besondere Herausforderung…
Weiterlesen

Bauen, Scannen und zwei Ausflüge

Die finalen Positionen der Steuerung sind gefunden. Die Knüppelbrücke wurde ein paar Zentimeter nach vorne verlegt um auch größeren Piloten eine angenehme Sitz/Flughaltung zu ermöglichen. Bremser ist zuständig für die Tankinstallation und testet im Mockup ob der geplante 120L Tank sich auch überhaupt einbauen und ausbauen lässt. Durch glückliche Umstände haben wir einen Motorträger und…
Weiterlesen

Rumpf entformt

Endlich können wir unser Werk begutachten! Nach dem Verkleben der Schalen wurden die Überlapplagen für die Zusammenfügung der Rumpfschalen im vorderen Rumpfbereich von innen aufgebracht. Danach konnten die fehlenden Spanten in der Rumpfröhre gebaut werden. Nachdem wir es uns mit einigen Styroporplatten, Kissen und ein paar Lampen im Inneren bequem gemacht hatten, funktionierte das sehr…
Weiterlesen

Die Rumpfschalen sind verklebt!

Am vergangenen Freitag sind wir unserem Ziel wieder einen großen Schritt näher gekommen! Eine Woche zuvor waren wir gerade noch dabei den frisch gebauten Brandspant in der rechten Schalenhälfte zu setzen und einzukleben. Jetzt fehlten nur noch der Lack für die Steuerungsteile und ein paar Kleinigkeiten um alles für das Verleben der Rumpfhälften fertig zu…
Weiterlesen

Brandspantbau und Vorbereitungen zum Rumpfverkleben

In einer etwas verrückten Aktion haben wir am Dienstag Morgen den Brandspant gebaut. Und mit Dienstag Morgen ist eigentlich 1 Uhr Nachts gemeint. Der DWD sagte angenehme 22°C voraus und wir wollten die Vorhersage nutzen den Brandspant bei kühleren Temperaturen einzulegen, was eine etwas längere Topfzeit des Laminierharzes gewährleistet und wir damit mehr Zeit haben bis das…
Weiterlesen

Weihnachts-Endspurt

Mit gesetzten Deadlines arbeitet es sich bekanntlich am besten. Gerade in der Akaflieg, wo die Zeit nicht immer unbedingt ein kritischer Faktor ist, kann so ein Termin Baustellen ganz gut beschleunigen. Die schönsten Neuigkeiten sind wohl die, dass bei der fs33 Reparatur deutliche Fortschritte erzielt wurden. Der „abtragende“ Teil ist zu Ende und der „hinzufügende“…
Weiterlesen

Fortschritt im Rumpf

In den letzten Tagen wurde trotz Prüfungszeit am Rumpf weitergearbeitet. So wurde baugleich zum Ersten der zweite Spant in den Rumpf laminiert. Außerdem wurde unten im Seitenleitwerk eine Rippe eingebaut, welche die Rumpfschale nach oben hin abschließt. Hierzu musste zuerst eine entsprechende Form hergestellt werden, welche direkt im Rumpf platziert wurde. Somit konnte die Rippe,…
Weiterlesen

Spantenbau

Gestern wurde der erste Spant in den Rumpf eingebaut. Nachdem wir schon vor einigen Wochen die notwendige Form für die linke Hälfte der Spanten hergestellt hatten, können die Spanten jetzt in einem Stück laminiert werden. Dabei sollen später Verklebespalte zwischen 1mm – 2mm erreicht werden. Der Spant besteht aus einem Trapezprofil aus Styropor zur Formgebung…
Weiterlesen

Flügel verheiratet

Auch an den quasi-fertigen Flügeln geht es weiter. So wurden diese jetzt das erste Mal miteinander verheiratet! Da unsere Flügel über Holmstummelendbolzen verbunden werden, fehlten in den Wurzelrippen noch die Inserts mit den Gelenklagern zur Aufnahme der Bolzen. Um diese zu platzieren mussten die Flügel exakt zueinander ausgerichtet werden, wie sie es auch später am…
Weiterlesen